Die Leistungen Ihrer Kieferorthopädie in Darmstadt

Die herausnehmbare Spange

Grundlegend unterscheidet man zwischen herausnehmbaren Spangen und der festen Zahnspange. Herausnehmbare Zahnspangen kommen in der Regel im Alter von 5 bis 12 Jahren, vor Durchbruch der bleibenden Zähne, zum Einsatz. Sie verschaffen den neuen Zähnen den notwendigen Platz, schließen Lücken oder dehnen den Kiefer. Diese Behandlungsapparaturen werden vor allem bei Kindern, die noch viele Milchzähne haben, eingesetzt. Eine feste Zahnspange wird erst verwendet, wenn eine größere Anzahl an permanenten Zähnen vorhanden ist.

Herstellung und Wirkungsweise

Die herausnehmbaren Zahnspangen werden individuell in unserem hauseigenen Labor angefertigt. Wir verwenden hochwertigste und ausschließlich allergiearme Materialien. 

Die Korrekturelemente und Schrauben an der losen Zahnspange werden in regelmäßigen Abständen vom Patienten bzw. den Eltern nachgestellt. Die Wirksamkeit ist abhängig vom Wachstum, dem biologischen Umbau und der Mitarbeit des Patienten. Um das gewünschte Therapieergebnis zu erreichen, muss hierfür die Zahnspange regelmäßig 14 Stunden pro Tag getragen werden.

Funktionskieferorthopädie

Mit funktionskieferorthopädischen Zahnspangen behandeln wir Kinder in einem Alter, in dem sich der Kiefer noch im Wachstum befindet. Die Funktionskieferorthopädie kann die Lage des Kiefers verbessern, indem je nach Indikation, Wachstum gefördert oder gehemmt wird. Dabei werden keine direkten Kräfte an Zähnen eingesetzt, sondern die Kräfte resultieren aus körpereigenen Muskeln sowie Weichteilen und werden entsprechend auf Kiefer und Zähne übertragen. Dies führt zu einem besonders angenehmen Tragen und einer schonenden Behandlung.

In unserer Praxis werden im Rahmen der funktionskieferorthopädischen Behandlung u.a. der Aktivator, Bionator, oder die Fränkelapparatur eingesetzt.

Welche Art von Zahnspange schließlich zum Einsatz kommt, hängt vom individuellen Befund des Patienten ab. Bei Fragen zur kieferorthopädischen Behandlung mit herausnehmbaren Zahnspangen, können Sie gerne einen ersten Beratungstermin in unserer Praxis vereinbaren. 

Feste Zahnspange

Ein bewährtes Behandlungsmittel

Die feste Zahnspange ist in der Kieferorthopädie seit Jahrzehnten ein bewährtes Behandlungsmittel, welches bei Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen eingesetzt wird. Es können damit nicht nur leichte Engstände, sondern auch massive Zahn- und/oder Kieferfehlstellungen behandelt werden. 

Eine Behandlung mit festsitzenden Apparaturen beginnt in der Regel erst nach Durchbruch aller bleibenden Zähne. Ein wesentlicher Vorteil ist es, dass im Gegensatz zu herausnehmbaren Apparaturen, die feste Zahnspange, bestehend aus Brackets und Bögen, permanent im Mund verbleibt und vom Patienten nicht abgenommen werden kann. Die Brackets werden mit einem Dentalkleber schonend auf die Zahnoberfläche geklebt und ein dünner Draht, der entlang der Brackets verläuft, verbindet die Zähne miteinander. Die Zähne können nun zielgerichtet und schonend in die korrekte Position bewegt werden. Dies ermöglicht ganz spezielle Zahnbewegungen, die mit einer herausnehmbaren Spange so nicht möglich wären. 

Schmerzfreie Behandlungsmethoden

Dank der von uns verwendeten modernsten Materialien wie z.B. superelastische Bögen sind Behandlungen schmerzfreier, schneller und komfortabler zu realisieren als in früheren Zeiten, da nur leichte und schonende Kräfte auf die Zähne wirken. Die superelastischen Bögen bringen die Zähne nebenwirkungsfrei in die optimale Position. Durch optimal programmierte selbstlegierende Brackets in Kombination mit modernsten Behandlungsmethoden verkürzt sich die Behandlungszeit um bis zu 30%, und das bei deutlich verbesserten Komfort für den Patienten. Durch die Wahl von z.B. durchsichtigen Keramikbrackets kann die Behandlung auch ästhetisch ansprechend gestaltet werden.

Welche Zahnspange zu welchem Zeitpunkt und warum eingesetzt wird, erklären wir Ihnen gerne. Sprechen sie uns darauf an.

Invisalign 

Ästhetische, nahezu unsichtbare Zahnstellungskorrektur

Die transparente Zahnschiene ermöglicht dem Patienten eine einfache Handhabung und ein angenehmes Tragegefühl, so dass diese Art der Zahnspange einfacher in den Alltag integriert werden kann. Die transparenten Aligner (Kunststoffschienen) ersetzen die klassische feste Zahnspange mit Brackets und Bögen. Der Kieferorthopäde gibt dem Patienten mehrere Aligner mit nach Hause, wobei jeder Aligner 10-14 Tage getragen wird. Wie viele Aligner benötigt werden, hängt von dem individuellen Behandlungsbedarf ab. Die Aligner üben sanften Druck auf die Zähne aus und können sie somit in die gewünschte Position bewegen. Obwohl die Schienen 18 bis 22 Stunden täglich getragen werden, ist im Alltag große Flexibilität gewährleistet.

In unserer Praxis in Darmstadt können wir leichte wie auch komplexe Zahnfehlstellungen behandeln. Machen Sie doch gerne einen persönlichen Beratungstermin aus, so dass wir Ihnen die Möglichkeiten einer Invisalign Behandlung näher erläutern können.

Durch die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Invisalign hat die Praxis den Diamond-Rabatt verliehen bekommen. 



Mehr zum Thema Invisalign finden Sie hier
unsichtbare-zahnspange-darmstadt.de

Digitale Kieferorthopädie

Volldigital in die Zukunft – in unserer Praxis am Ludwigsplatz sind wir mit dem intraoralen iTero®-Scanner dafür bestens ausgestattet

Wenn eine Zahnkorrektur mit transparenten Zahnschienen gewünscht wird, so werden die Zähne schnell und unkompliziert gescannt und die Daten digital an das Invisalign Labor gesendet. Aufgrund dieser Daten wird das individuelle Zahnmodell erstellt, das als Grundlage für die Aligner-Serien-Herstellung dient.

Auf den bei Patienten so unbeliebten Silikonabdruck kann bei Verwendung des intraoralen Scanners verzichtet werden. Kein unangenehmer Abformlöffel und keine Abdruckmasse im Mund und somit auch kein Druck und Rucken an den Zähnen. Dies führt zu mehr Patientenkomfort und Präzision.

In unserer modernen kieferorthopädischen Praxis beraten wir Sie gerne über die Möglichkeiten der digitalen Kieferorthopädie.